XX. Internationales Festival Abel Carlevaro

Das Team
Im Laufe der Jahre hat sich ein internationales Team von Assistenten herausgebildet, das in die Struktur des Kurses integriert wurde. Die Assistenten leiten die Gruppenarbeit (an Vormittagen), die der Auseinandersetzung mit dem Mechanismus gewidmet ist.

Leon Frijns (Holland)
Leon Frijns ist seit 1990 als Gitarrenlehrer dem Conservatoire de Musique du Nord in Diekirch (Luxemburg) verbunden. Er studierte Gitarre am Conservatorium voor Muziek in Maastricht (Niederlande) und nahm an zahlreichen Kursen und Seminaren von nahmhaften Gitarristen teil. Seine Spieltätigkeit umfasst ein breites Spektrum von Solo- und Kammermusik als auch Jazz und Popularmusik. Von 1998 an spezialisierte er sich in der Escuela de la Guitarra von Abel Carlevaro, zuerst bei Assistenten und dann in Montevideo bei Carlevaro selbst. 2005 vollendete er die Lehrerausbildung in der Alexander-Technik unter der Leitung von Elizabeth Langford, eine der Pioniere in der Anwendung der Alexander-Technik beim Musizieren. Es ist sein Anliegen die Escuela de la Guitarra von Abel Carlevaro und die Alexander-Technik zum Vorteil des Gitarristen und Gitarrenspiels einzusetzen.




Janez Gregoric (Österreich)
Janez Gregoric studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Prof. Martin Myslivecek. 1995 gewährte ihm das Bundesministerium für Kunst ein Arbeitsstipendium zum Erlernen der Carlevaro-Schule bei Patrick Zeoli in Berlin. Danach studierte er über den Zeitraum von mehreren Jahren bei Maestro Abel Carlevaro in Montevideo (Uruguay). Zusätzliche musikalische Erfahrungen sammelte er bei GitarristInnen (Maria Livia Sao Marcos, John W. Duarte, Roland Zimmer, Gordon Crosskey, David Russel, Alfredo Escande u. a.). Janez Gregoric tritt als Solist und Kammermusiker in vielen Ländern Europas auf. Er ist seit 1998 als Vortragender bei internationalen Seminaren tätig und als Kenner der »Lehre und Methode Abel Carlevaros» ausgewiesen. 1999 verfasste er die Monographie »Abel Carlevaro, Sein Schaffen als Meilenstein in der Entwicklung der Gitarre». 2002 erschien seine CD »Hommage á Abel Carlevaro».


Rene Toriello (Guatemala)
studierte Gitarre bei Alejandro Herrera und Manuel López Ramos in Guatemala. Er nahm an Kursen und Seminaren bei Alvaro Pierri, Jaime Zenamón, Quique Sinesi, Juan Falú, José Luis Merlin und Abel Carlevaro teil. Als Gitarrist, Bassist und Perkussionist tritt er sowohl solistisch als auch mit Gruppen verschiedenster Stilrichtungen auf (Salsa, Flamenco, Jazz, Weltmusik). Mitgestaltung und Leitung von Kammermusik-Ensembles und Duos mit Schwerpunkt Musik Lateinamerikas. Als Solist Konzerte im In- und Ausland, u.a. auch in internationalen Gitarrenfestivals. Zahlreiche CD-Einspielungen und Studioaufnahmen in Funk- und Fernsehübertragungen sowie Mitwirkung bei Musiktheater-Projekten. Langjährige Unterrichtstätigkeit an der ­Leo Kestenberg Musikschule­ in Berlin und Assistent beim Internationalen Gitarren-Festival ­Abel Carlevaro­ in Erlbach.


Patrick Zeoli (Irland - Argentinien)
Patrick Zeoli wurde in Argentininen geboren, wuchs in Irland auf und lebt zurzeit in Deutschland. Dieser vielfältige Lebenslauf hat seine künstlerische Entwicklung entscheidend geprägt. Als ehemaliger Student von Abel Carlevaro, Carlo Domeniconi und Eduardo Fernandez, hat er Europa und Nord- wie Südamerika bereist und trat dort als Gitarrist bei zahlreichen Festivals und Musikveranstaltungen auf. Neben seiner Lehrtätigkeit in Berlin hält er regelmässig Seminare in Bolivien, Estland und Irland. Patrick Zeoli ist ein anerkannter Kenner jeder Stilrichtung der Musik Südamerikas und entwickelte eine eigene Lehre der Gitarrentechnik, die auf Improvisation basiert.